Die ungeschminkte Wahrheit

In der heutigen Zeit ist das Streben, ein gewisses Ansehen in der Gesellschaft zu haben, von großer Bedeutung. Es reicht nicht mehr aus eine Arbeit zu haben, in geordneten Verhältnissen zu leben oder eine gute Bildung zu besitzen. Gerade durch die Verbreitung der neuen Medien wird uns ein Bild vorgegaukelt, wie Schönheit auszusehen hat.

Ob Models, Stars oder Zeitschriften. Jeder hat ein bestimmtes Bild, wie der makelose Körper und das perfekte Gesicht auszusehen haben.

Es werden Bodychallanges angeboten, Diäten vorgeschlagen, Kosmetika präsentiert. Die einen versuchen ihr Gesicht unter Schminke zu verstecken, die nächsten legen sich unters Messer. "Bleib wie du bist.", "Du bist natürlich schön.", sagen widerum einige Stimmen. Doch sieht man sich in den sozialen Netzwerken um, hat eine Person, die NORMAL aussieht, fast keine Chance mehr. Wenn sie Glück hat, geht sie unter, hat sie Pech, wird sie beschimft, wie hässlich sie sei.

 

Vor kurzem sah ich ein Video, von einer Make-Up-Bloggerin. Ihren Followern zeigte sie sich stets schön geschminkt und erntete viel Lob. Dann zeigte sie plötzlich ihr ungeschminktes Gesicht und bekam dafür einen Shitstorm, von "Wie kann man nur so hässlich sein." bis "Ich würde mich umbringen, sähe ich aus wie du." Der Grund: eine fiese Akne. In dem Video präsentierte sie beide Seiten und die jeweiligen Kommentare dazu. Mich hat das total schokiert und sehr traurig gemacht, denn zum Schluss gab sie ihre Gefühle dazu Preis, ihre Verletzlichkeit.

 

Ich meine, es gibt sicher die ein oder andere WIRKLICH ungepflegte Person, aber die meisten Menschen wissen, was Hygiene bedeutet und Akne z.B. ist vererblich, da kannst du nicht sehr viel tun. Auch in meinem Bekanntenkreis hatte sie jemand als Jugendlicher stark gehabt, aber diese ist als Erwachsener weggegangen. Manche haben aber nicht das Glück.

Wir müssen anfangen zu Hinterfragen und lernen, dass jeder sein eigenes Schönheitsideal hat.

 

Ich beispielsweise finde es gut schlank und eher ungeschminkt bzw. leicht geschminkt zu sein.

Aber was, wenn jemand gegen meinen persönlichen Geschmack z.B. dick, also richtig dick ist? Muss ich das jetzt automatisch verurteilen und in die Welt hinausposaunen? Vielleicht findet die Person sich genauso gut. Oder sie hat eine Krankheit, die sie dick gemacht hat und kann deswegen nicht so einfach abnehmen, obwohl sie es will. Ich könnte hunderte Beispiele aufzählen, von dick bis dünn, Glatze, Zahnlücke, zu groß, zu klein, zu sportlich, viel zu schön, zu pickelig etc.

Natürlich habe ich schonmal heimlich über jemanden hergezogen, der MEINEM Ideal nicht entsprach.

Wie oft bin ich schon Lästeropfer eines anderen gewesen?

 

Letzendlich zählt nur das, wie DU dich fühlst oder fühlen möchtest! Du willst aussehen wie eine Barbie? Dann tue es. Du willst im Schlabberlock rumlaufen? Auch okay. Solange du damit klarkommst. Es macht dich individuell. Und wenn man mit den gesellschaflichen Bild konform gehen will, dann ist das eben die sichere Bank. Die Prominenten sehen doch fast alle gleich aus. Weil es der gesellschaftliche "Standard" ist.

Und was ist dein Standard?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sebastian F. (Montag, 25 Januar 2016 22:06)

    "Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht; irgendeinem gefällt er."
    "Im gleichen Gesicht sieht doch jeder einen anderen Menschen."
    :)