Ein RATHgeber

Ich LIEBE dieses Buch!

Es ist das erste Buch, was das Thema Mode behandelt, welches viele Wahrheiten enthält, die ich auch so sehe.

Aber beginnen wir von vorne.

Viele von euch kennen Thomas Rath nur daher, weil er vor wenigen Jahren als Jury-Mitglied bei "Germanys next Topmodel" mitgemacht hat. Unvergessen die Vorschau mit ihm und Mitjuror Thomas Hajo, als Thomas Rath fragt: "Und bist du schon aufgeregt?" und Thomas Hajo antwortet: "Ich? Aufgeregt? Common!". Und schon war ein Running-Gag geboren, der bis heute in den Staffeln übertragen wird, in denen Thomas Hajo noch weiterhin in der Jury sitzt.

Aber kommen wir wieder zurück zu Herrn Rath.

Thomas Rath wurde 1966 in Köln gebören und ist Designer für sehr stilvolle Mode für Herren und Damen. Sein Dandystil prägt nicht nur seine Designs, sondern drückt sich auch über sein eigenen Kleidungsstil aus.

Als erfolgreicher Designer für die Brands Windsor, Jil Sander, Mulberry und Escada bewies er seine Kunst und sein Können und gründete 2010 dann sein eigenes Label.

Auch im Teleshopping ist er bei QVC vertreten, dort präsentiert er seine Linie THOM. Neben diesen TV-Auftritten, wurde er unter anderem auch schon als Stilberater der deutschen Produktion "Beauty and the Nerd" angeheuert.

Dennoch ist Thomas Rath bei unserer Generation weitaus weniger bekannt, als ein Guido Maria Kretschmer oder ein Karl Lagerfeld. Was wirklich schade ist, denn gerade er versteht es alt und neu, klassisch und cool miteinander zu vereinen und könnte damit ganze Generationen einkleiden.

 

Als sein Buch 2013 auf den Markt kam, griff ich zu und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Preis von 22 € ist auf jeden Fall gerechtfertigt. Eine schöne gebundene Ausgabe, liebevoll designt kommt mit einem Lesebändchen daher. Sogar die Seiten sind passend zur äußeren Hülle farblich unterlegt und ohne viel Schnickschnack gestaltet.

Das Inhaltsverzeichnis ist schön themenbasiert aufgebaut, man erfährt etwas über die Mode im Allgemeinen, Tipps von Herrn Rath und welche Basisgaderobe man besitzen sollte. Als nächstes werden einzelne Kleidungsstücke benannt, was sie können und wie man sie am besten trägt. Die folgenden Seiten drehen sich um den Twist*. Außerdem folgen kleine Herlferlein und Accessoires, um aus einem Outfit einen eigenen Stil zu kreieren.

Zu guter Letzt gibt es dann noch einen kleinen Ausschnitt aus Thomas Raths Leben.

 

Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen, habe viele "AHs und OHs und Ach ja stimmt's", von mir gegeben. Sehr gut gefällt mir das Zusammenspiel von Klassikern und moderne Mode. Und besonders toll finde ich die Passagen zu dem Themen Unterwäsche, Strumpfhosen und Tüchern.

Der Schreibstil ist sehr sympatisch und manchmal leicht flapsig.

Ich kann jeder Frau nur empfehlen dieses Buch zu lesen. Und by the way, gibt es auch den Fashion Rath für den Mann, den ich allerdings bisher noch nicht gelesen habe.

 

(Quelle: DER FASHION RATH für die Frau, Thomas Rath, Dumont, 22 €, ISBN: 978-3-832197094)

 

*Twist: engl. = Drehung, Verdrehung, hier = ein klassisches mit einem lässigen Kleidungsstück kombinieren, zB. Blazer zu Jeans.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0