Lästerschwestern

"Lästern ist geil. Lästern ist gut.

Es lästert nicht jeder,aber cool ist, wer's tut."

(Zitat vom Buch)

 

Heute möchte ich euch mal eine Buchreihe vorstellen, die mich ein bisschen zum "Lästermäulchen" hat machen lassen.

 

Die Rede ist von "Gossip Girl", erschienen Taschenbuchreihe und einer Vorgeschichte als Hardcover.

Die Vorgeschichte wurde erst veröffentlicht, als die ein Großteil Bände auf dem Markt waren.

Vielleicht kennen einige von euch die US-amerikanische Serie "Gossip Girl", die in sechs Staffeln ausgestrahlt wurde.

Die Geschichte handelt von Jugendlichen aus wohlhabenden Elternhäusern, die auf Gleichaltrige treffen, welche aus normalen Familienverhältnissen stammen. Wobei in der Story niemand aus "normalen" Verhältnissen stammt. Alles in allem geht es um Intriegen, Sex, Liebe, Drogen und Party und der großen Fragen: "Was mache ich, wenn ich erwachsen werde?"

 

Nun ist es so, dass ich zuerst (und zwar viele Jahre vorher) die Bücher gelesen habe. Ich glaube mit 17 habe ich das erste Mal davon gehört, als die Reihe in einer Zeitschrift empfohlen wurde. Von da an war ich Feuer und Flamme. Plötzlich war ich ein Teil der Upper East Side, meine Freunde hießen Serena, Nate, Jenny, Dan und Blair und ich träumte von deren Lifestyle.

 

Erst letztes Jahr habe ich alle sechs Staffeln am Stück geguckt, man nennt soetwas übrigens BINGE WATCHING.

Die Serie hat mir natürlich genauso gut gefallen und ich war richtig angefixt. Selbst meine Träume drehten sich nur noch um die Serie.

Doch als erstes fiel mir natürlich auf, wie unterschiedlich sich die Serie zum Buch verhielt. Natürlich gab es die selben Charaktere, doch teilweise differenzierten die sich stark. Vanessa wird im Buch als glatzköpfige Punkerin dargestellt. In der Serie ist sie eine schöne Südländerin mit dunklen Locken.

Jenny hat im Buch einen dunklen Lockenkopf und wird auf ihre riesige Oberweite reduziert. In der Serie ist sie ein gut proportioniertes blondes Mädchen mit glatten Haaren. Außerdem ist sie angehende Designerin, was im Buch gar nicht so dargestellt wird.

Überhaupt ist die ganze Familie Humphrey ganz anders, wie im Buch. Dort sind sie totale Außenseiter, während sie in der Serie voll mitmischen.

Auch die Handlungen im Buch und in der Serie unterscheiden sich enorm. Im Buch wird beispielsweise nie aufgedeckt, wer Gossip-Girl ist und in meinem letzten Band (Nr. 12) kommen nochmal neue Charaktere dazu, was etwas unpassend ist. Hingegen ist die Serie deutlich besser gelöst worden und ich fand es auch sehr schade, als sie zu Ende war.

 

Gerade, bei meinen Recherchen, musste ich sogar zu meinem Erschrecken feststellen, dass es bereits 16 Bände gibt und Band 12 sozusagen eine neue Staffel darstellt, aber Band 16 nochmal auf die alten Charaktere zurückgreift. Oh my goodness, wieviel Jahre hab ich jetzt was verpasst? Schnell losgehen und kaufen... *

 

Nichts desto trotz ist die Serie eine gute Anlehnung ans Buch, doch eigentlich eine andere Geschichte.

Man sollte vielleicht beides mitnehmen.

Die Buchreihe ist insofern schöner, weil die Fantasie des Leser mitspielt, man kann mehr entscheiden, wie lange man lesen möchte und wann man pausiert.

Die Autorin schreibt sehr jung und frisch. Gut verständlich und deshalb ist die Reihe auch im Jugendbuch einzuordnen.

Obwohl ich glaube, dass die Buchreihe eher Frauen anspricht, können auch Männer sich mit einigen Figuren sicher identifizieren.

Die Besonderheit im Buch ist die abgesetzte Schreibfläche, wenn Gossip-Girl etwas postet. Man kommt bei den Kürzeln der Namen zwar manchmal nicht ganz mit, aber gerade das regt den Leser widerum an, mit zu rätseln wer das sogenannte Gossip-Girl eigentlich ist.

Alle, die zwischen 14 und 34 Jahre alt sind, können die Bücher meiner Meinung nach gut lesen.

 

(Quelle: z.B. Band 1: Gossip-Girl, Cecily von Ziegesar, CB Verlag, 6,95 €, ISBN: 978-3-570302088)

 

 *Nachtrag: die meisten Bände sind vergriffen, also nur noch auf Flohmärkten eventuell zu bekommen.

 

Habe übrigens einen super schicke Seite, rund um Gossip-Girl gefunden:

www.gossipgirl.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    FAIRY TALE GONE REALISTIC (Freitag, 01 April 2016 18:45)

    Ich bin auch ein riesen Gossip Girl Fan!
    Sowohl die Serie als auch die Bücher habe ich verschlungen!