Satire? Kann ich auch!

Laut Wickypedia ist Satire eine Kunstform, die Situationen und Dinge kritisiert oder verspottet. Die Texte sind vor allem übertrieben, ironisch und sakastisch. Sie sollen zum Nachdenken anregen, aber nicht ernst genommen werden. Eine Unterform ist Pasquill.

Es folgt ein nicht so ganz ernst gemeinter Artikel.

Ein großartiger Satiriker meiner Zeit ist übrigen Manú mit seiner Dampflock. Seine Texte strotzen nur so von wunderschönen ausgefallenen Namen für Topmodels, unbedingt zu lesenden Genderschriften und bösen bärtigen Buben. Und auch Zippo hat mit seinem großartigen Blog Seepoloch den Nerv des Humors getroffen. Da wird halt mal über das Laufen gesprochen, über Klopapier schwadroniert oder ein billiger Award ins Leben gerufen. Aber wen interessierts? Die 1. Million Leser, die die beiden haben? Glauben Manú und Zippo tatsächlich, dass sie mit ihren freudlos geschriebenen Texten die Menschen auch nur ansatzweise begeistern können?

Die Leserschaft ist doch gekauft?!

Ich verfolge deren beiden Blog nur aus Höflichkeit unter Bloggern und aus Wettbewerbsspionage. Dabei ist mir gerade in den letzten Wochen besonders aufgefallen, dass die beiden sich gegenseitig in ihren Beiträgen erwähnen. Ist das nicht ein Indiz, gar ein Beweis dafür, dass sie es nötig haben, weil ihr Blog sonst nicht läuft?

Auch an diesem komischen und äußerst nervigen Award habe ich teilgenommen. Welch eine Qual, die schier unendlichen bekloppten Fragen zu beantworten und das alles nur, um herauszufinden, ob es eine (Zeitungs-)Ente ist.

Zippo war gegenüber seinen Lesern ja so klug und hat Fragen aus dem Netz gesammelt, um sein hübsches Köpfchen ja nicht selbst anzustrengen. Doch mit der Teilnahme am Award schürt er doch nur Hoffnung bei den armen ahnungslosen Blogger, die geil sind auf ein bisschen Berühmtheit. Er gaukelt ihnen einen einzigartigen Preis vor, den es wahrscheinlich nie geben wird. Er selbst wird der hochverehrte Intitiator bleiben. Aber ach ja, fast hätte ich es vergessen: er ist ja auch bereits ein Jemand, ein TV-Star - auch was sag ich - ein A-Promi für das Spartenfernsehen. Und jetzt will er auch noch seinen eigene Sendung machen (Zippo.tv oder so), was kommt als nächsts? Größenwahn? Dabei versteht man den guten Mann vor lauter Bart gar nicht! Vielleicht sollte er ihn wirklich mal entfernen. Dann versteht man ihn nicht nur besser, sondern sieht ihn auch mal. Aber gut, bei einer solch schlecht laufenden Karriere, würde ich mich auch hinter meiner starken Körperbehaarung verstecken.

Und Manú? Ja der hatte einige Wochen lang nichts besseres zu tun, als die guten Topmodels zu vereumeln. Diese armen Mädchen, die noch einen Traum haben. Was ist verkehrt daran seine Schule hinzuschmeißen, seine Ausbildung abzubrechen und seine Kindheit für die Ausbeutung des eigenen Körpers zu opfern? Es ist doch für die gute alte Mode.

Manú, was glaubst du denn wie die Kleidung, die du trägst auf die Stange gekommen ist, wenn nicht die Models dieser Welt sie für dich vorher präsentiert hätten?

Jetzt guckst du sicher dumm aus der Wäsche? Oder in die Wäsche?

Und dann ist Manú auch noch auf meine Blogparade "Sammelwut" reingefallen, die ich eigens intitiert hatte, damit Zippo und Manú ihre Texte für mich schreiben. Auch ich wollte mal sehen, wie es sich anfühlt, andere Leute für das eigene Machwerk zu benutzen. Zippo muss der Bart leider bis in die Ohren gewachsen sein, denn er hat mich nicht erhört. Aber Manú wie gesagt schon.

Und da ist es passiert: In seinem Text vergleicht er sich selbst mit einem Kriminiellen: "(...)Ein Kriminineller wird auch nicht einfach so aus dem Gefängnis entlassen (...)" , und unternimmt sogar einen Versuch einer Täuschung: "Wie ich glaubhaft argumentieren soll, dass ich hier spontan einen Beitrag zur Blogparade schreibe, während ich (...)  schon vor einem Monat die Zusage gab, teilzunehmen, ist mir ein Rätsel." 
Im weiteren Verlauf des Textes kommen weitere derartigige Lügen ans Licht. Beispielweise behauptet er von sich, kein Sammler zu sein und gibt später dann zu, für eine gewisse Zeit Kartons in seinem Keller zu beherbergen. Und ich kann aus eigener häuslicher Erfahrung berichten, dass das Halten von Karton eindeutig vom Sammeln her rührt und ganz klar ein Problem ist. Auch das halten von Schimmel ist eine sehr zwielichtige Geschichte.

Defakto muss ich ganz klar sagen, dass der werte Herr Manú absolut unaufrichtige Texte schreibt, die man absolut nicht für voll nehmen sollte. Wer weiß, welchen Bären er einem als nächstes aufbinden möchte.

 

Jetzt wisst ihr über die beiden besten und zugleich schlechtesten Satire-/ Humorblogger bescheid. (Liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters.) Falls ihr euch einmal selbst überzeugen wollt, dann folgt diesen beiden Blogs.

Und weil ich schon vorn herein weiß, dass ich dazu gezwungen werde, dies zu sagen, gebe ich dieses Statement am Schluss lieber selbstständig ab: Ich finde eure beiden Blogs einfach top und ihr seid super Typen mit Bart! (Aber ihr müsst zugeben, mir steht der Bart besser!)

Nachtrag: Die Antwort von Zippo besser bekannt als Seppo findet iher hier.

Dieser Artikel wurde von den hier beschriebenen Personen einvernehmlich als "alles im grünen Bereich" abgesegnet und hat allen Beteiligten eine erweiterte Aufmerksamkeit gegeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0