EINFACH ein GEDICHT

Wie habe ich mich auf dieses kleine Büchlein gefreut!

Der Kontakt kam direkt durch den Autor. Nach einem kurzen freundlichen Gespräch lag das Reimebuch in meiner Post.

Vorsichtig packte ich es aus, als sei es eine Feder. Das Cover gefiel mir sofort auf Anhieb. Das stillgehaltene grünblau mit dem kleinen nachdenklichen Bild und einem passenden Titel verlangten umgehendes Lesen von mir.

 

Das Buch GEFÜHLSAUSSPRÜCHE  ist eine Sammlung lyrischer Werke des Autors Markus Häusler. Herr Häusler fand während seiner Zeit in einer Rehabilitationsmaßnahme zu sich und seinen Worten und verpackte sie in besondere Reime.

Krank geworden durch seinen Beruf im Bankwesen nutzte er nun so die Möglichkeit seine innere Stimme nach Außen zu kehren.

Besonders die Gedichte DER BANKER  und CASINO GLOBAL lassen erahnen welche Qualen er in seinem ehemaligen Job erlebt hat, denn besonders diese Texte sind voller Wut und Emotionen. Gerade Leser mit ähnlichen Geschichten können sich mit diesen Reimen sehr gut identifizieren.

 

Wie ist das Buch aufgebaut?

Das Werk umfasst insgesamt sechs verschiedene Kapitel, in denen die Texte kategorisch zusammengefasst wurden. Schon im Untertitel ICH HÖR IN MICH REIM  wird die Form der Gedichte verraten. Zu keiner Zeit weicht Häusler von seinem Schema ab und jedes Gedicht  wird durch Paarreime, umarmende Reime oder Kreuzreime zu einem melodischen Gesamtwerk. Getreu nach dem Motto: Reim dich, sonst fress ich dich. (So nannten wir es damals in der Schule.)

Die Länge der Gedichte variiert. Von einem einfachen Quartett bis zu einem mehrseitigen Reim, wie bei DAS WERTVOLLE AN DIR.

 

Das Lesen:

Der Gedichteband ist recht schnell durchgelesen, da die Texte einfach und verständlich sind. Für den Autor sicherlich sehr tiefgründig, fehlt einigen Texten der Tiefgang, beziehungsweise die Emotion. Während die Poesie bei den Texten aus der Natur im Vordergrund steht, sind die Kinderreime eher lustig und bunt und die Liebesreime sehr schnulzig. Die Klischees werden also vollkommen erfüllt. Die Sympathie mit den einzelnen Versen liegt jedoch völlig im Verständnis des Lesers und Interpreten.

Schwieriger wird es, wenn der Poet während eines Gedichtes mehrfach die Versform ändert. Leider ließt es sich dann nicht so flüssig und melodisch.

Kleine Bilder eröffnen jedes neues Kapitel und lockern das Buch zusätzlich auf. Der Autor hat auf weitere Bilder zur Untermalung verzichtet, um die Phantasie des Lesers anzuregen. Häusler benutzt viele sehr schöne Sinnbilder und Metaphern in seinen Texten, aus denen ein gewiefter Lyriker seine Interpretationen ziehen kann.

 

Mein Fazit:

Ein klarer Gedichteband, der die Emotionen des Verfassers aufgreift, aber nicht unbedingt mit jedem Werk den Leser berührt. Dennoch, die gute Mischung der Texte verhilft jedem Leser sein Gedicht zu finden.

Mir haben zum Beispiel besonders MEIN SPIEGEL und die scharfen Texte rund um das Bankwesen gefallen sowie die kleine süße Geschichte der beiden Einhörner.

Da ich früher selbst Gedichte geschrieben habe, mich auch im Deutsch-Leistungskurs in der Schule sowie in meiner Ausbildung als Buchhändlerin eingehend mit dem Thema Lyrik beschäftigt habe, fehlt es mir leider an einer gewissen Art von Gedichten, die nichts mit Reimen an sich zu tun haben. Sicherlich hat der Autor dies aber auch nicht gewollt.

Dennoch kann ich den kleinen zeitlosen Band lyrischer Texte sehr empfehlen, gerade für den spirituellen Bereich oder auch Personen, die selbst nicht gut Dichten können, aber gerne den ein oder anderen Reim zitieren.

Der Autor sollte sich auf jedem Fall in seinen bildlichen Schreibstil treu bleiben, das zeugt von Phantasie.

Bei einem Gedicht bin ich mir jedoch nicht ganz sicher worum es geht: im Kapitel VERLIEBTER FRÜHLING gibt es ein Gedicht namens FÜR CLAIRE. Im Text geht es aber um eine Susi. Mein Analyse-Gen sagt mir, dass es sich hierbei um ein Pferd handeln könne. Vieleicht liege ich aber auch falsch. Und das ist das spannende an Gedichten.

 

Auszug aus "Krähenflug"

 

<< Wolkenverhangene Hochspannungsmasten

Zerschneiden Äcker wo Krähen gern rasten

Wo kahl entblätterte Bäume stehen

Kühle Winde über die Lande wehen. >> (S.90)

 

(Quelle: Gefühlsaussprüche, Markus Häusler, BoD, 9,99 €, ISBN:978-3-844809855)

Mehr von Markus Häusler unter: www.zeitensprache.de

 

*Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Autor zur Rezension zur Verfügung gestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0