Keller-Kinder

Die Überschrift meiner folgenden Buchvorstellung klingt harmloser, als sie eigentlich ist. Ich habe gestern das Buch "Das Böse in euch*" von Rhena Weiss zu Ende gelesen.

Rhena Weiss ist eine östereichische Autorin, die neben dem Schreiben als diplomierte Sozialpädagogin mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Das folgende Buch ist der Beginn einer Psychothriller-Reihe rund um die LKA Ermittlerin Michaela Baltzer und ihr Team.

Das im Goldmann Verlag erschienene Taschenbuch handelt einen Kriminalfall ab, ähnlich, wie ich ihn schon einmal gelesen habe. Zumindest der Grundgedanke erinnerte mich an das Buch "Danach". Wie auch im damaligen Thriller gibt es auch in der östereichischen Ausgabe wieder einen Keller und Mädchen, die gefangen wurden. Doch der Unterschied liegt ganz klar im Hier und Jetzt.

 

Innerhalb von wenigen Wochen verschwinden gleich drei Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren. Plötzlich wird eines der Mädchen nackt, abgemagert und tot aufgefunden. Die Uhr beginnt sich zu drehen. Michaela Baltzer ist Ermittlerin in diesem Mordfall. Mit ihrem Team versucht sie die Spur des Opfers zu verfolgen und erfährt dabei immer mehr über die Leben und Gedankenwelten der vermissten Mädchen. Als zusätzliche Neuerung ist Michaelas Nichte Valerie bei ihr eingezogen. Sie muss sich plötzlich auf das Zusammenleben mit einer pupertierenden Schülerin einstellen. Als wenn das nicht schon genug wäre, zieht neben ihr auch noch ein neuer Nachbar ein. Doch als starke Frau mit schwachen Momenten, die sie ist, scheint Michaela auf der richtigen Spur zu sein. Zu spät erkennt sie, dass sie an der Nase herumgeführt wird.  Mitten in den Ermittlungen wird plötzlich Valerie vermisst und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

"Dann erhob er die Stimme, dass die anderen ihn ebenfalls hören konnten. >>Ihr konnt euch alle eine zweite Portion verdienen.<< Nr. 1 bekam einen verschlagenen Gesichtsausdruck. >>Wie?<< Er sagte es ihr. >>Scheiße, verdammte. Das kann nicht dein Ernst sein.<< (...) Er sperrte die Tür zu ihrer Zelle auf und ließ sie in die Gemeinschaftszelle zu Nr. 3." (S.171)

Manchmal musste ich echt schlucken.

Meine Gedanken zum Buch:

Erstmal zum Cover. Denn das finde ich großartig. Eine zeitlang waren schwarze Bücher mit roter Schrift sofort als Kriminalliteratur zu erkennen, danach weisse Bücher mit roter Schrift. Doch dieses ist weiss mit violettem Schriftzug. Auch die Feder, oder was es sein soll (ich hab es noch nicht rausgefunden) verrät Spannung und Zwietracht.

Doch ganz so spannend ist es leider nicht. Okay, die Story ist nicht schlecht, aber erst auf den letzten 20 Seiten passiert wirklich mal was. Davor wird wirklich nur ermittelt. Die Ermittlungen selber sind zwar nicht spektakulär, aber hilfreich. Interessant jedoch sind die Kapitel in denen aus der Sicht des Täters geschrieben wird. Mal stellt er seine Beboachtungen dar, wie die Mädchen sich aufführen etc. mal hat er Gedanken und Träume zu seiner Kindheit.

Und hier ist der Punkt, an dem ich so manches mal echt schlucken musste. Ich sag nur soviel: seine Mutter was sehr experementierfreudig.

Was mir nicht so gut gefiel ist das Ende. Zack, zack und ohne viel Aufhebens wird der ganzen Show ein schnelles Ende bereitet. Das ist etwas schade. Die Autorin hätte hier gerne ewas mehr ausführen können.

Alles in allem, lies sich das Taschenbuch aber sehr gut lesen und ich bin durchaus bereit die weiteren Fälle von LKA-Ermittlerin Michaela Baltzer zu lesen. Jetzt hat man etwas über sie erfahren, aber eben noch nicht alles. Es bleibt also weiter spannend.

 

Meine Empfehlung:

Das Buch ist nicht schwarz oder weiss, es hält sich eher in der Grauzone auf. Ich habe schon Besseres gelesen, aber auch schon viel Schlechtetes. Der Thriller ist lesenswert und eignet sich sicher gut als Strandlektüre.

(Quelle: Das Böse in euch, Rhena Weiss, Goldmann, 9,99 €, ISBN: 978-3-442483211)


*Das Buch wurde mir freundlicherweise von Randomhouse zur Rezension zur Verfügung gestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Irene (Donnerstag, 01 September 2016 20:36)

    This is such a wonderful post! Have a nice day:)

    irenethayer.com

  • #2

    Sarah von Fashion-Library (Freitag, 02 September 2016 10:03)

    Thank you so much Irene!